Abfallbetriebe des
Nationalparklandkreises Birkenfeld

Aktuelles

Foto: picture alliance/APA/picturedesk.com

„Biologisch abbaubare“ Kunststoffe gehören NICHT in den Bioabfall

Deutschlandweit werben Abfallwirtschaftsbetriebe mit der Kampagne #wirfuerbio intensiv für eine sortenreine Sammlung der Bioabfälle in den Bioabfallbehältern bei der es insbesondere darum geht, Plastiktüten aus den Containern zu verbannen.

Das gilt auch für die sogenannten kompostierbaren und biologisch abbaubaren Tüten, Verpackungen, Einweggeschirr oder Kaffeekapseln. Zum einen haben diese keinen Nutzen für den Prozess und die Produkte der Vergärung und Kompostierung der Bioabfälle. Vor allem bergen sie aber Risiken für die Qualität des Endproduktes Kompost. Diese Abfälle werden innerhalb des zur Verfügung stehenden Zeitraums der biologischen Abfallbehandlung nicht ausreichend zersetzt. Damit verbleiben sie als Fremdbestandteile im Kompost und Gärrest, die die Verwertung empfindlich stören.

Unsere Biotüten erhalten Sie kostenfrei an den landkreisweiten Verteilstellen.

 

Bei Fragen und Anregungen können Sie sich direkt telefonisch unter 06782/9989-22, per Mail an abfallberatung@egb-bir.de oder über das Kontaktformular an unsere Abfallberatung wenden.

Wichtige Formulare und Informationen im Schnellzugriff:

Änderungsanzeigen
Zahlungsmöglichkeiten
Abfall-ABC