Abfallbetriebe des
Nationalparklandkreises Birkenfeld

Aktuelles

Fotos (von links): IVH und Hausjournal.net

Entsorgung HBCD-haltiger Dämmstoffe und künstlicher Mineralfaser (KMF)

Bei HBCD-haltigen Abfällen handelt es sich um alle mit Flammschutzmitteln behandelten Dämmstoffe (sog. Baustyropor, Polystyrol und Ähnliches). Ebenso wie bei bspw. bei asbesthaltigen Abfällen gilt hier der Grundsatz: Kann nicht nachgewiesen werden, dass es sich bei dem angelieferten Material um nicht HBCD-haltige Baustoffe handelt, wird dieses dementsprechend als mit Flammschutzmitteln belastet angesehen und verwertet. Der Entsorgungspreis beläuft sich für die Kleinstmenge unter 10 kg auf 8,87 EUR bzw. darüber hinaus auf 1.772,15 EUR/t.

Dämmstoffe aus künstlicher Mineralfaser (KMF) müssen vor Anlieferung in speziell dafür vorgesehene Kunststoffsäcke (sog. Big Bags mit je 1 m³ Fassungsvermögen) gefüllt werden, welche u.a. am Abfallwirtschaftszentrum - AWZ - Reibertsbach bei Reichenbach und den Abfall-/Wertstoffannahmestellen zum Stückpreis von 6,50 EUR erhältlich sind. Die Kosten der Entsorgung belaufen sich für die Kleinstmenge unter 10 kg auf 4,80 EUR bzw. darüber hinaus auf 960,21 EUR/t (alle Preise inkl. MwSt.).

HBCD-haltige Abfälle und Dämmstoffe aus künstlicher Mineralfaser können nur am AWZ Reibertsbach entsorgt werden.

Für gewerbliche Anlieferer fallen noch Übernahmescheingebühren i.H.v. netto 7,50 EUR/Stk. an.

 

Bei Fragen und Anregungen können Sie sich direkt telefonisch unter 06782/9989-22, per Mail an abfallberatung@egb-bir.de oder über das Kontaktformular an unsere Abfallberatung wenden.

Wichtige Formulare und Informationen im Schnellzugriff:

Änderungsanzeigen
Zahlungsmöglichkeiten
Abfall-ABC