Abfallbetriebe des
Nationalparklandkreises Birkenfeld

Aktuelles

Hinweise zur Altpapierabfuhr

Damit bei der Altpapierabfuhr kein Frust entsteht, sollte das Altpapier entweder gebündelt bzw. in Kartons oder Papiertüten verpackt bis spätestens 6 Uhr am Morgen des Abfuhrtages gut sichtbar am Straßenrand bereitstehen.

Sollten Papier, Pappe und Kartonagen jedoch z.B. in Wäschekörben bereitgestellt werden, können die Abfallbetriebe des Nationalparklandkreises Birkenfeld leider keinerlei Haftung für die Beschädigung oder das Verschwinden von sonstigen Behältnissen übernehmen.

 

Was gehört zum Altpapier?

Zeitungen, Zeitschriften, Werbeprospekte, Wurfsendungen, Schreib- und Computerpapier (nicht beschichtet), Schulhefte, Geschenk- und Packpapier sowie alle Verpackungen aus Papier, Pappe und Kartonagen, wie z.B. Nudel- oder Pizzakartons, Keks- und Seifenschachteln.

Wichtig: Nur sauberes Material gehört in die Altpapiersammlung. Stark verschmutztes oder verschimmeltes Altpapier ist dagegen über die Restabfallgefäße, amtliche Abfallsäcke oder kostenpflichtig beim Abfallwirtschaftszentrum - AWZ - Reibertsbach sowie den Abfall-/Wertstoffannahmestellen zu entsorgen.

Tapeten – egal ob alt oder neu – gehören nicht in die Altpapiersammlung, sondern sind als Restabfall zu entsorgen.

Sollte die reguläre Abfuhr des Altpapiers einmal verpasst worden sein, besteht zusätzlich die Möglichkeit der unentgeltlichen Abgabe an unserem AWZ - Reibertsbach sowie den Abfall-/Wertstoffannahmestellen.

 

Bei Fragen und Anregungen können Sie sich direkt telefonisch unter 06782/9989-22, per Mail an abfallberatung@egb-bir.de oder über das Kontaktformular an unsere Abfallberatung wenden.

Wichtige Formulare und Informationen im Schnellzugriff:

Änderungsanzeigen
Zahlungsmöglichkeiten
Abfall-ABC