Abfallbetriebe des
Nationalparklandkreises Birkenfeld

Aktuelles

Herausforderungen bei der Abfallabfuhr in den Wintermonaten

In der Winterzeit sind bei nächtlichem Schneefall in den Morgenstunden viele Straßen noch nicht geräumt. Besonders in den Straßen und Gassen abseits der Hauptverkehrsadern erfolgt oft über mehrere Tage keine Räumung, wodurch sich eine gefährlich glatte Eisschicht bildet, sodass diese maximal ein PKW oder Kleintransporter gefahrlos befahren kann.

Abfallfahrzeuge haben in der Vergangenheit bereits in mehreren Fällen parkende Autos beschädigt bzw. sind zur Seite abgerutscht und eine aufwendige Bergung wurde notwendig. Das Szenario mit einem außer Kontrolle geratenen Abfallfahrzeug in Nähe einer Bushaltestelle oder Schule möchte man sich dort erst gar nicht ausmalen…

Die Verantwortung für das Fahrzeug haben alleine die Fahrer

Diese müssen sich auch für mögliche Personen- und Sachschäden sowie für weitergehende Verzögerungen, die durch ein Wagnis entstehen, verantworten. Aus diesem Grund entscheidet der jeweilige Mitarbeiter hinter dem Lenkrad, ob er eine Straße befährt oder dies aus Sicherheitsbedenken besser unterlässt.

Eine weitere Bitte richtet sich an alle Autofahrer, die ihre Fahrzeuge am Straßenrand abstellen müssen: Durch zur Seite geräumten Schnee ist die Fahrbahn oftmals schon stark verengt. Die Fahrzeuge sollten deshalb so geparkt werden, dass noch eine ausreichende Verkehrsfläche verbleibt, damit die Abfallfahrzeuge störungsfrei zu den bereit gestellten Abfällen gelangen können.

Befreien Sie den Weg vom Standplatz des Abfallgefäßes bis zum Straßenrand rechtzeitig von Eis und Schnee

Oft trennt das Abfallfahrzeug vom Behälter ein hoher Schneewall am Straßenrand oder Bürgersteig. Besonders schwere Behälter lassen sich von den Mitarbeitern der Abfuhrunterunternehmen bei aller Mühe oft nicht hindurch bewegen. Auch können es die Mitarbeiter nicht leisten, die Zuwegung vorher von Schnee und Eis zu befreien, die Behälter über Hindernisse zu heben oder die Container über längere Umwege zum Fahrzeug zu ziehen. Hier sollte jeder Anwohner im eigenen Interesse seiner ihm übertragenen Räum- und Streupflicht nachkommen.

Konnten Ihre Abfälle aufgrund witterungsbedingter Probleme nicht abgefahren werden, bitten wir Sie, sich mit unserer Abfallberatung (06782/9989-22 oder abfallberatung@egb-bir.de) in Verbindung zu setzen.

Ebenso können Sie sich auf unserer Homepage über aktuelle Störungen bei der Abfuhr informieren.

Wichtige Formulare und Informationen im Schnellzugriff:

Änderungsanzeigen
Zahlungsmöglichkeiten
Abfall-ABC